Main Menu

Klaus Schmidt neuer Vorsitzender des FC Westheim-Oesdorf

Die Mitgliederversammlung des FC Westheim-Oesdorf hat Klaus Schmidt als ihren neuen 1.Vorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Daniel Spieker an, der seit 2008 den Verein leitete. Neuer 2.Vorsitzende ist der bisherige Kassierer Hans-Josef Sieren und löst Dietmar Rosenkranz ab, der 8 Jahre Stellvertreter des Vorsitzenden war. Die Finanzen verwaltet nun der neu gewählte Kassierer David König. Lediglich Dr. Oliver Seewald hat seine Aufgaben im Vorstand behalten: als Geschäftsführer ist er auch weiterhin für den Verein tätig.
Ebenfalls neu sind die Fußballobmänner: Für die Sportfreunde aus Oesdorf ist Stephan Schäfers im Vorstand und die Westheimer Fußballer vertritt David König. Konstanz gibt es hingegen bei den Jugendobmännern: Hubert Lohoff als Jugendobmann des TuS Westheim bleibt ebenso im Amt wie der Oesdorfer Jugendobmann des FC Christian Pack.

Der neue Vorsitzende Klaus Schmidt bedankte sich mit dem Geschäftsführer Oliver Seewald bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern, dem 1.Vorsitzenden und TuS-Fußballobmann Daniel Spieker sowie dem 2.Vorsitzenden und Oesdorfer Fußballobmann Dietmar Rosenkranz, für ihre langjährige Arbeit im Vorstand. Daniel Spieker leitete den Verein seit 2008 und war seit der Vereinsgründung im Jahr 2006 als Fußballobmann des TuS Westheim im Vorstand tätig. Dietmar Rosenkranz trat 2010 die Nachfolge von Heinz Wiegers als 2.Vorsitzender und Fußballobmann der Sportfreunde Oesdorf an.

In der Saison 2017/18 nimmt der FC mit zwei Fußballsenioren-Mannschaften und zwei Jugendmannschaften (F-, und E-Jugend) am Spielbetrieb im Sportkreis Höxter teil. Daneben spielt die Alte-Herren des FC im Kreispokal mit.
Die B-, C- und erstmalig auch die D-Jugend spielt gemeinsam mit jugendlichen Fußballern aus Meerhof und Essentho in einer Jugendspielgemeinschaft – die B-Jugend im Sportkreis Höxter und die C- sowie D-Jugend im Sportkreis Paderborn. Weiterhin spielen die C-Juniorinnen als JSG Meerhof ebenfalls im Sportkreis Paderborn, fasst Geschäftsführer Oliver Seewald zusammen. Leider konnte zu dieser Saison selbst aus allen vier Orten – Westheim, Oesdorf, Meerhof und Essentho - keine eigene A-Jugendspielgemeinschaft gestellt werden, so dass die A-Jugendlichen mit Gastspieler-Status in der JSG Wünnenberg spielen.
Nach dem Abstieg aus dem Kreisoberhaus, hat die 1.Mannschaft unter dem neuen Trainer Norbert Laudage in der B-Liga gut Fuß gefasst und eine sehr gute Hinrunde hinlegt: Mit 4 Punkten Vorsprung führt das Team die Tabelle der Kreisliga B Süd an. Oliver Seewald appelliert an die Mannschaft, sich keinesfalls auf dem Punktepolster auszuruhen, sondern weiterhin hart zu arbeiten, um das große Ziel „Wiederaufstieg“ zu erreichen, zumal jetzt schon absehbar ist, dass die Personalsituation in manchen Rückrundenspielen nicht so rosig ist wie in der Hinrunde.

2016 und 2017 richtete der FCWO die Jugendstadtmeisterschaft auf dem Feld aus. Die A-JSG wurde 2017 und 2016 Stadtmeister in der Halle, 2016 errang ebenfalls die C-JSG den Hallenstadtmeistertitel sowie die D-Jugend des FC. Die F-Jugend gewann 2016 vor heimischer Kulisse die Stadtmeisterschaft auf dem Feld. Die E-Jugend hat den Hallenstadtmeistertitel 2018 geholt.

Auch in diesem Jahr wird es am 30.Juni und 1.Juli wieder ein Jugendzeltlager für die Minikicker, F-, E-, D- und C-Jugendlichen des FC geben.

Mit Christoph Willeke, David König, Thomas Kurtz, Dieter Gelhaus, Hubert Lohoff, Frank Rasche, Jörg Ricken, Thorsten Willer, Martin Kunkel und Klaus Schmidt haben 10 Spieler der Alte-Herren im Sommer 2017 erfolgreich das Sportabzeichen abgelegt.


 Vorstand: v.l. David König (Kassierer, Fußballobmann TuS), Hans-Josef Sieren (2.Vorsitzender), Daniel Spieker (ehemaliger Vorsitzender), Klaus Schmidt (1.Vorsitzender), Dr. Oliver Seewald (Geschäftsführer), Christian Pack (Oesdorfer Jugendobmann im FC); es fehlen Stephan Schäfers (Fußballobmann Sportfreunde) und Hubert Lohoff (Jugendobmann TuS).

 
Überreichung der Sportabzeichen 2017: v.l. Jörg Ricken, David König, Frank Rasche, Dieter Gelhaus, Thorsten Willer, Klaus Schmidt

E-Jugend holt Hallenstadtmeistertitel

Mit 6 Siegen und 20:0 Toren haben die E-Jugend-Kicker des FC Westheim-Oesdorf den Hallenstadtmeistertitel 2018 geholt!

Trainer des FC Westheim-Oesdorf auf Fortbildung in Kaiserau

Mit Hubert Lohoff, Christian Pack, Ingo Osthoff, Thorsten Willer, Ottmar Schmitz, Volker Schmitz, Stefan Wiegers und Frank Schaaf nahmen 8 Jugendtrainer und Jugendverantwortliche des FC Westheim-Oesdorf an einem Lehrgang in Kaiserau teil. Von Freitagabend 17:30 Uhr bis Sonntagmittag 11:30 Uhr drehte sich in der Sportschule alles um „Technikschulung für Kinder im Alter von 8-12 Jahren“. Die A-Lizenztrainer Alexander Lüggert (Co-Trainer beim Oberligisten Hammer SpVg) und Jens Grote (Co-Trainer beim Oberligisten TuS Ennepetal) vermittelten in den theoretischen und praktischen Lerneinheiten wie Trainer die Ballbehandlung bei Kindern gezielt schulen und verbessern können. Körpercoaching, Passspiel und Torabschluss standen im Mittelpunkt. Auch wurde gezeigt, wie die Übungen auf das Training mit älteren Jugendlichen übertragen werden können. Für alle Teilnehmer war es ein sehr lehrreiches und lohnendes Wochenende.

v.l. stehend B-Trainer Jens Grote, Hubert Lohoff, Ingo Osthoff, Volker Schmitz, Ottmar Schmitz, B-Trainer Alexander Lüggert; kniend Frank Schaaf, Christian Pack, Stefan Wiegers, Thorsten Willer.

FC Westheim-Oesdorf spielt zur neuen Saison in der Kreisliga B

Im dritten Jahr der Zugehörigkeit zur Kreisliga A des Sportkreis Höxter hat es die Mannschaft vom FC Westheim-Oesdorf nun erwischt: Konnten sich die Fußballer des FC noch in den vergangenen beiden Spielzeiten kurz vor Schluss vor dem drohenden Abstieg retten, so muss das „Gründungsmitglied“ der eingleisigen Kreisliga A nun den Gang eine Spielklasse tiefer in die Kreisliga B hinnehmen.

Mit einem Punktepolster von einem Punkt auf einen Abstiegsrang startete die Mannschaft mit dem neuen Trainer-Duo Hubert Lohoff und Manuel Düllmann in die Rückserie. Eine gute Vorbereitung im Winter ließ auf einen guten Rückrundenstart hoffen. Jedoch kam es anders als erwünscht: Stark ersatzgeschwächt gab es sofort zum Rückrundenstart beim direkten Abstiegskontrahenten TuS Vinsebeck eine 1:6 Niederlage. Danach folgte eine unglückliche 1:2 Niederlage beim Aufsteiger TuS Bad Driburg, wodurch das Team auf einen Abstiegsplatz abrutschte. Die Abstiegsplätze konnte die Mannschaft bis zum Saisonende nicht mehr verlassen.

Eine Rückrundenbilanz von insgesamt drei Siegen gegen den FC Germete-Wormeln, SV Steinheim und den Mitabsteiger SV Dringenberg II und vier Unentschieden waren schlussendlich zu wenig für den Klassenverbleib. Beim späteren Meister und Bezirksligaaufsteiger VfR Borgentreich erkämpfte sich die Erste des FC ein verdientes 1:1 Unentschieden, wobei sie den Ausgleich durch einen Foulelfmeter erst kurz vor Schluss einstecken musste. Hier hat die Mannschaft gezeigt, dass sie durchaus in der Lage ist, in der Kreisliga A mitzuhalten.

Wenn alle Spieler fit und an Bord gewesen wären, hätte der FC durchaus eine Mannschaft aufs Spielfeld schicken, die im Tabellenmittelfeld der A-Liga mitspielen könnte. Jedoch gelang es nicht die längeren, meist verletzungsbedingten Ausfälle zahlreicher Leistungsträger wie Manuel Düllmann, Daniel Menne, Veit Giersch, Christoph Spiekermann, Sebastian Happe, Lukas Andree (Torwart) zu kompensieren. Wegen der Verletzungsmisere musste das Trainer-Duo meist auf Spieler der 2.Mannschaft sowie A-Jugendliche zurückgreifen. Hier gelang es erfolgreich, u.a. die beiden A-Jugendlichen Henrik Mönnighoff und Stephan Schäfers in die Mannschaft zu integrieren.

Unter dem neuen Trainer Norbert Laudage startete die Mannschaft am Freitag, 7.7. in die Saisonvorbereitung. Kein Spieler hat den Verein verlassen, so dass die Mannschaft, verstärkt durch eigene ehemalige A-Jugendspieler, in der ersten Saison in der Kreisliga B seit der Spielserie 2000/2001 ein gewichtiges Wort um die Platzierungen in der Aufstiegsregion mitreden möchte.

Testspiele sind bereits gegen DJK Kleinenberg (C-Liga PB, 14.7.), SV Atteln II (B-Liga PB, 21.7.) und BSV Fürstenberg (B-Liga PB, 30.7.) geplant. Das erste Pflichtspiel ist das Kreispokalspiel am 4.8. gegen den Sieger aus SV Borgholz/Natzungen - TuS Lütmarsen, am 13.8. beginnt die neue Spielserie in der Kreisliga B.

Kader der 1.Mannschaft beim Trainingsauftakt am 7.7.: v.l. hinten Marcel Lohoff, Niklas Teichmann, Kevin Becker, Karl Eigenbrodt, Veit Giersch; Mitte Norbert Laudage (Trainer), Tim Seewald (Betreuer), Philipp Rosch, Patrick Sprenger, Patrick Geise, Thomas Spieker, Christoph Spiekermann, Linus Wild, Dennis Mezler, Dr. Oliver Seewald (Geschäftsführer), Ottmar Schmitz (Vorsitzender TuS Westheim); vorne Maik Fleschenberg, Sebastian Happe, Lukas Andree, Alexander Lange, Raphael Lohoff; es fehlen: Henrik Mönnighoff, Stephan Schäfers, Daniel Menne, Manuel Düllmann, Christian Kuhle, Florian Beller.

Trainer, Betreuer, Funktionäre zum Trainingsauftakt: v.l. Ottmar Schmitz (Vorsitzender TuS Westheim), Christoph Spiekermann (Mannschaftführer 1.Mannschaft), Dr. Oliver Seewald (Geschäftsführer), Norbert Laudage (Trainer), Tim Seewald (Betreuer 1.Mannschaft), Sascha Thiem (Betreuer 2.Mannschaft)